Ausgleichsmasse | Preis, DIY, Beratung und Info

Nivellieren Sie mit dem Staenis-Nivelliergitter

Möchtest du gerne selbst Ausgleichsmasse verlegen? Es ist wichtig, eine gute Basis für eine perfekte Bodenveredelung zu haben. Mit dem StaenisGitter schaffst du einfach und zuverlässig einen ebenen Untergrund auf der richtigen Höhe.

Das Gitter schützt auch den Untergrund, wodurch Ihr Bodenbelag besser gegen Risse geschützt ist. Für Höhen zwischen 1 mm und 2 cm empfehlen wir, Egaline im Staenis-Egalisierungsgitter zu verwenden. Es gibt jedoch auch Egalines, die bis zu 5 cm Höhe angewendet werden können.

Für Höhen zwischen 1 cm und 5 cm ist es vorteilhafter, einen haftenden Estrich zu verlegen. Ausgleichsmasse wird immer haftend aufgetragen, daher ist die Verwendung der richtigen Primer essentiell. Wir helfen Ihnen hier gerne weiter!

Anwendungen

Egaline auf Beton oder Estrich

Auf Beton oder Estrich: Egaline kann angewendet werden, um eventuelle Unebenheiten oder Höhenunterschiede zu beseitigen und eine glatte und ebene Oberfläche zu schaffen.

Ausgleichsmasse auf bestehenden Fliesen

Auf bestehender Fliesenarbeit: Egaline kann helfen, eventuelle Unebenheiten oder Risse in den bestehenden Fliesen zu verbergen und eine glatte Oberfläche für die weitere Veredelung zu schaffen.

Blogs (Anleitungen)

Mögliche Egaline Bodenaufbauten

Egaline Bodenaufbau 1

Egaline Bodenaufbau 1

1mm-5cm - Betonplatte - Ausgleichsmasse

Mehr anzeigen
Egaline Bodenaufbau 2

Egaline Bodenaufbau 2

1mm-5cm - bestehende Fliesenarbeit - Ausgleichsmasse

Mehr anzeigen

Haftender Estrich als Alternative zu Ausgleichsmasse

Estrich Bodenaufbau 11

Estrich Bodenaufbau 11

1cm-5 cm - Betonplatte - haftender Estrich

Mehr anzeigen

Was ist Egaline und wie verwendet man sie?

Egaline ist ein selbstnivellierendes Material, das hauptsächlich aus Zement und Kunststoffen besteht. Es sorgt für eine ebene und glatte Oberfläche auf dem Boden und verhindert Risse und Brüche. Egaline eignet sich für verschiedene Untergründe, wie vorhandene Fliesenarbeiten, Beton- oder Zementestriche. Die Dicke von Egaline variiert von 1 bis 50 mm, abhängig vom Untergrund und dem Typ von Egaline. Beim Anmachen der Egaline ist es wichtig, das richtige Wasser-Verhältnis zu verwenden und den Untergrund sauber, trocken, staub- und fettfrei zu machen. Nach dem Auftragen von Egaline muss man warten, bis es ausreichend ausgehärtet ist, wonach es für die weitere Verarbeitung geeignet ist.

Egaline, ein effektives Nivelliermittel

Um Ihren Boden zu nivellieren, benötigen Sie ein Nivellierungsmittel, wie Egaline. Egaline ist ein flüssiges, zementähnliches Material, das aus Kunststoffen besteht. Es kann bei Sandzement- und Anhydritunterböden verwendet werden. Egaline ist als Pulver erhältlich, das Sie mit Wasser mischen. Die Egalinemischung ist flüssig während der Arbeit, wird aber nach dem Auftragen hart. Die Mischung haftet sich schnell an den Untergrund, daher ist es wichtig, direkt gut zu arbeiten, denn das Entfernen dieser Schicht ist schwierig.

Warum Egaline verwenden?

Durch das Auftragen einer Schicht Ausgleichsmasse erhält man einen guten Unterboden ohne Niveauunterschiede, auf dem man eine neue Abschlussschicht platzieren kann. Mit Ausgleichsmasse können Niveauunterschiede bis zu 3 cm ausgeglichen werden. So kann man sogar einen Teil des darunterliegenden Bodens bis zum Niveau der gesamten Bodenplatte anheben. Für Böden höher als 30 Millimeter ist es besser, einen haftenden Estrich mit dem StaenisGitter zu platzieren. Für Böden in sehr schlechtem Zustand verwendet man besser ein anderes Baumaterial als Ausgleichsmasse oder Nivelliermörtel. Konsultieren Sie einen Fachmann für den richtigen Ansatz. Nivelliermörtel/Ausgleichsmörtel ist eigentlich auch Ausgleichsmasse, aber meistens eine Sorte, die nicht von selbst verläuft. Man muss den Nivelliermörtel also selbst öffnen und glatt streichen.

Nivellieren: Vergiss deinen Primer nicht

Bevor Sie einen Innenboden mit Estrich nivellieren oder ausgleichen, streichen Sie diesen mit dem richtigen Bodenprimer ein. Das Grundieren Ihres Bodens ist essentiell für einen dauerhaften und ebenen Boden. Der Primer verstärkt die Oberflächenschicht, sorgt für eine bessere Haftung der Ausgleichsmasse und verhindert, dass die Ausgleichsmasse auf dem saugfähigen Untergrund zu schnell austrocknet. Außerdem sorgt der Primer dafür, dass die Nivelliermasse besser fließt und optimal während der Verarbeitung arbeiten kann.

Auf welchem Untergrund wendest du Ausgleichsmasse an?

Egaline kann auf vielen verschiedenen Untergründen aufgetragen werden, wie bestehende Fliesenarbeiten, Beton- oder Zementestrichböden. Stellen Sie jedoch sicher, dass der Untergrund stabil, sauber, trocken, staub- und fettfrei ist. Entfernen Sie auch Stoffe, die die Haftung negativ beeinflussen können. Verwenden Sie immer ein geeignetes Grundierungsmittel (Haftprimer).

Welche Ausgleichsmasse soll ich kaufen?

Du wählst Egaline basierend auf dem Höhenunterschied, den du ausgleichen möchtest. Wenn du ungefähr 1 cm Höhe ausgleichen musst, nimmst du eine Egaline zwischen 1 mm und 2 cm. So hast du noch Spielraum und die Egaline wird auf dieser Höhe schön fließen. Lies immer das technische Datenblatt, um die Kompatibilität zwischen dem Untergrund, Egaline und Bodenbelag zu überprüfen.

Wie trägt man Ausgleichsmasse mit dem StaenisGitter auf?

Folgen Sie diesen Schritten, um Egaline mit Hilfe des Staenis Egalisierungsgitters aufzutragen:

  1. Machen Sie den Untergrund sauber, trocken, staub- und fettfrei.
  2. Tragen Sie einen geeigneten Haftprimer auf den Untergrund auf und lassen Sie diesen gemäß den Anweisungen auf der Verpackung trocknen.
  3. Platzieren Sie das StaenisGitter auf dem Boden gemäß den beiliegenden Anweisungen.
  4. Mischen Sie die Ausgleichsmasse mit Wasser gemäß den empfohlenen Verhältnissen auf der Verpackung.
  5. Gießen Sie die Ausgleichsmischung auf den Boden und in das Nivelliergitter von Staenis. Mit einer Kelle oder einem Rakel gleichmäßig verteilen.
  6. Lassen Sie die Ausgleichsmasse gemäß der empfohlenen Zeit auf der Verpackung trocknen und aushärten.

Häufig gestellte Fragen

Bei Egaline besteht die Schwierigkeit darin, die richtige Menge Egaline an der richtigen Stelle auszugießen. Dabei hilft das EgalineGitter enorm, genau diese Schwierigkeit zu lösen. Man gießt nämlich die Egaline gleich mit der Oberkante des Gitters. Sieht man visuell, dass das Gitter irgendwo herauskommt, dann kann man dort etwas Egaline nachgießen.

Die Dicke einer normalen Ausgleichsmasse ist begrenzt: meistens liegt diese zwischen 1-50mm. Dies hängt vom Untergrund und dem Typ der Ausgleichsmasse ab.

Maatbeker

Dies finden Sie auf der Verpackung. Verwenden Sie beim Anmischen der Ausgleichsmasse das richtige Wasser-Verhältnis, dies ist nämlich essentiell. Bei zu viel oder zu wenig Wasser verringern sich die Produkteigenschaften.

Ja und nein! Mit dem Nivellierrost von Staenis in Kombination mit Fliesen und schwimmenden Bodenbelägen müssen Sie die Ausgleichsmasse nicht entlüften. In allen anderen Situationen empfiehlt sich der Einsatz einer Stachelwalze, um den Verlauf der Spachtelmasse zu verbessern.

Der Preis von Egaline variiert je nach Marke, Qualität und Menge.

Prijs egaline

Die durchschnittliche Trocknungszeit von Ausgleichsmasse, bevor sie genug ausgehärtet ist für den Fertigboden, liegt zwischen 12 und 48 Stunden. Die meisten Böden sind nach ungefähr vier Stunden begehbar. Die Trocknungszeit hängt von der Art der Ausgleichsmasse, dem Unterboden, der Belüftung und der Dicke des Ausgleichsmassebodens ab.

Gelingt es nicht, auf einmal die gewünschte Schichtdicke aufzutragen? Dann erwägen Sie, zweimal zu nivellieren. Sorgen Sie **vor dem Auftragen der 2. Schicht Ausgleichsmasse dafür,** dass die erste Schicht ausgetrocknet ist. Platzieren Sie zwischen den 2 Schichten Ausgleichsmasse einen Primer. Lesen Sie hierfür immer die Verpackung, da dies je nach Hersteller variieren kann.

Das Trocknen von Ausgleichsmasse kann variieren, abhängig vom Produkt, der Dicke der Schicht und den Umgebungsbedingungen. Im Allgemeinen dauert es mindestens 24 Stunden, bevor die Ausgleichsmasse ausreichend trocken ist, um weiterzuarbeiten. Konsultieren Sie immer die Verpackung des Produkts für die spezifische Trockenzeit.

Es ist möglich, Ausgleichsmasse auf einen Holzboden aufzutragen, aber man muss spezielle Vorsichtsmaßnahmen treffen, um eine gute Haftung zu gewährleisten und um Bewegungen im Holzboden aufzufangen. Verwenden Sie dafür eine spezielle Ausgleichsmasse für Holzböden und einen geeigneten Haftgrund.

Die benötigte Menge an Ausgleichsmasse hängt von der Oberfläche und der Dicke der Schicht ab, die Sie auftragen möchten. Um dies zu berechnen, messen Sie zuerst die Länge und Breite des Raumes. Multiplizieren Sie diese beiden Werte, um die Gesamtfläche in Quadratmetern zu erhalten. Bestimmen Sie dann die gewünschte Dicke der Ausgleichsmasse in Millimetern. Konsultieren Sie die Verpackung des Ausgleichsmasseprodukts für den Verbrauch pro Quadratmeter pro Millimeter Dicke. Multiplizieren Sie die Fläche mit dem Verbrauch und der gewünschten Dicke, um die gesamte benötigte Menge an Ausgleichsmasse in Kilogramm zu berechnen. Oder verwenden Sie unseren praktischen Rechner auf unserer Website.

Ja, Ausgleichsmasse ist geeignet für Fußbodenheizung. Sie bietet eine ausgezeichnete Wärmeleitung und sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung über den Boden. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie ein Ausgleichsmassenprodukt wählen, das mit Fußbodenheizung kompatibel ist und die richtigen Vorbereitungen treffen, wie das Auftragen eines geeigneten Primers und das Überprüfen der Heizschläuche auf Leckagen, bevor Sie die Ausgleichsmasse auftragen.

Das Entfernen von Ausgleichsmasse kann schwierig sein, da es ein hartes und stark haftendes Material ist. Abhängig von der Dicke und Haftung der Ausgleichsmasse können Sie verschiedene Methoden verwenden, um sie zu entfernen:

Manuelles Entfernen: Verwenden Sie einen Hammer und Meißel oder ein Spachtelmesser, um vorsichtig die Ausgleichsmasse zu lockern und zu entfernen. Dies kann arbeitsintensiv und zeitaufwendig sein, aber es ist eine Option für kleine Flächen oder dünne Schichten von Ausgleichsmasse.

Verwenden Sie einen Bodenschaber: Ein Bodenschaber ist ein elektrisches Werkzeug, das speziell dafür entwickelt wurde, harte Materialien wie Ausgleichsmasse, Fliesenkleber und Beton von Böden zu entfernen. Dies ist eine schnellere und effizientere Methode, insbesondere für größere Flächen und dickere Schichten Ausgleichsmasse.

Schleifen: In einigen Fällen kann es notwendig sein, einen Betonschleifer oder Bodenschleifmaschine zu verwenden, um die Ausgleichsmasse zu entfernen. Dies ist eine effektive Methode, aber es kann Staub und Lärm verursachen und kann den darunterliegenden Boden beschädigen, wenn man nicht vorsichtig vorgeht.

Beim Entfernen von Egaline ist es wichtig, immer die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, wie das Tragen von Augen- und Gehörschutz, Handschuhen und Staubmasken.

Projekte

Platzierungsvideo

Nivellieren

Rechner und Preise

Füllstoffmengenrechner (Schätzung)

mm
0,81 m³
3
5 L
Menge an Ausgleichsmasse oder Fliesenkleber
62 Säcke von 25 kg

Kostenkalkulation (optional)

Kundenfragen

Fußbodenheizungszusatz im Estrich verwenden: Tipps & Tricks

Erfahren Sie, wie Sie den Fußbodenheizungszusatz bei der Estrichherstellung mit dem Staenis-Silo richtig dosieren, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Screed
FIT - Flanders - State of the Art Agentschap Innoveren & Ondernemen Vlaanderen Circulair  content= Made In Belgium EIT Climate-KIC Netwerk Ondernemen PMV