Bei welchen Temperaturen kann ich Estrich verlegen?

Wir empfehlen, Estriche nur bei Temperaturen zwischen 5 °C und 25 °C zu verlegen, damit der Estrich nicht verschlammt oder sich löst. Achten Sie auch darauf, dass sich der Estrich beim Einbau frisch/kalt anfühlt oder die Umgebungstemperatur 5°C nicht unterschreitet. Estrich auch im Sommer nicht bei hohen Temperaturen verlegen. Die Trocknung des Estrichs wird beschleunigt, so dass der Zement keine Möglichkeit hat, sich mit dem Sand zu verbinden.

Bei extrem heißem Wetter können Sie die folgenden Tipps anwenden:

Wir weisen darauf hin, dass es nicht empfehlenswert ist, in den heißesten Momenten (+25°C) des Tages Estrich zu verlegen oder die folgenden Maßnahmen zu ergreifen.

Nicht nur die Lufttemperatur ist wichtig. Außerdem müssen Sie die Temperatur des Untergrunds, des Estrichs und der Materialien selbst berücksichtigen. Außerhalb dieser Temperaturen ist die einwandfreie Funktion der Produkte nicht mehr gewährleistet.

Lagern Sie die Materialien so weit wie möglich an einem kühlen Ort und schützen Sie die Oberfläche vor der Sonne.

Bei Temperaturen über 25 °C kann Estrich schneller austrocknen als erwartet. Dies führt zum Verbrennen der obersten Schicht.

Decken Sie den Estrich anschließend mit einer Kunststofffolie ab, um ein zu schnelles Austrocknen der Oberfläche zu verhindern.

Das Wasser im Estrich verdunstet und hinterlässt nicht genügend Feuchtigkeit für eine chemische Reaktion mit dem Zement. Dadurch geht die Bindung des Zements verloren.

Befeuchten Sie die Oberfläche ggf. leicht mit einem Wasserstrahl und machen Sie den Estrich ggf. etwas feuchter.

Grundsätzlich gilt bei der Estrichverlegung: Tragen Sie immer Schutzkleidung und achten Sie darauf, dass Estrich (Zement) niemals direkt mit der Haut in Berührung kommt. Dies kann zu schweren Verbrennungen führen.

Renovatie Zondag Sack Zelfbouw
FIT - Flanders - State of the Art Agentschap Innoveren & Ondernemen Vlaanderen Circulair  content= Made In Belgium EIT Climate-KIC Netwerk Ondernemen PMV